Geschichte

1942
Gründung der Fratelli Roda in Lugano von den Brüdern Emilio und Luigi Roda.

1945
Einführung der Abteilung für Druckerzeugnisse.

1947
Verlegung des Firmensitzes nach Viganello aus Platzgründen und Erweiterung der betrieblichen Nutzfläche bis auf 1600 m2.

1950
Firmenänderung in Aktiengesellschaft. Als solche erfährt die Firma wichtige technische Neuerungen, wodurch der Produktion neue Horizonte eröffnet werden.

 
1961
Dank ständiger Weiterentwicklung zieht die Firma in ein neues Gebäude in Viganello mit 6300 m2 um.
1988
Franco und Marco Roda, beides ETHZ-Diplomingenieure, nehmen ihre Tätigkeit im Betrieb auf und sorgen somit für Kontinuität bei der Fratelli Roda SA.
1991
Im Dezember 1991 verlegt die Firma ihren Sitz nach Taverne. Der neue Bau erstreckt sich über 8000 m2 und befindet sich in der Nähe der wichtigsten Verkehrsanbindungen: Flugplatz Lugano-Agno, Güterbahnhof FFS und Autobahn. Dadurch wird eine optimale Nutzung der Verkehrsmittel im Sinne einer nachhaltigen Umweltpolitik gewährleistet.
 
1997
Der Betrieb setzt sein lebhaftes unternehmerisches Schaffen fort und erwirbt modernste Maschinen wie die KBA Rapida 104-5 und krönt ihre unverkennbaren Ambitionen auf dem Gebiet der Qualitätssicherungmit der Erwirkung der Zertifizierung ISO 9002.
1998
Erwerb neuer StanzmaschinenBobst und einer ökologischen Walzmaschine, die der Handelspolitik “alles unter demselben Dach” Rechnung tragen. Jeder Arbeitsvorgang kann so betriebsintern abgewickelt werden.

1999
Neue Investitionen in die Druckvorstufe und neue Webpage.

2003
Im Januar wurde unsere Abteilung für die Druckvorstufe mit einem CTP Belichter AGFA Xcalibur 45 und einem hochmodernen Plotter AGFA Sherpa Matic ausgestattet. Diese Investitionen erlauben es nicht nur, die Vorbereitungszeit der Druckplatten zu reduzieren, sondern ermöglichen zertifizierte Farbproben.

2004
Eine neue Faltschachtelklebemaschine,die Bobst Alpina II, wird eingeführt, die dank der Qualitätskontrolle, die diese anbietet (Vorrichtung zum Lesen von Codes sowie zur Feststellung der vorhandenen Klebstoffmenge; Vorrichtung mittels der nicht-konforme Verpackungen bei jeder x-beliebigen Geschwindigkeit ausgestossen werden können) ausschliesslich für pharmazeutische Verpackungen Verwendung findet.

2004
Erwerb einer Abpackungsmaschine Cartonpack II zur Vervollständigung der Automatisierung der Faltschachtel-Klebelinie BOBST für pharmazeutische und kosmetische Produkte.

2006
Die erste KBA 142 in der Schweiz!
Die ersteDruckmaschine mit sechs Farben, die für Hybridfarben vorgesehen ist, mit denen Druckerzeugnisse dank IR (Infrarot)- Warmluftöfen und UV(Ultraviolett)-Öfen sowie der Verwendung von wasserbasierten Druckfarben veredelt werden können,wurde in der Schweiz erstmals von unserer Firma eingesetzt.
Eine Geschwindigkeit von 15'000 Blatt /Stunde, ein Druckformat bis zu 100 x 140 cm, automatischer Wechsel der Druckplatten,Sechsfarbendruck undInline-(Schutz)-Lackierungen machen aus dieser Maschine eine hochleistungsfähige Produktionsstelle.

2008
Erwerb einer SPanthera 106 LER
Eine moderne und leistungsstarke Stanzmaschine BOBST, die eine Geschwindigkeit bis zu 9'000 Blatt/Stunde erreicht.
Die Linie der 3 Stanzmaschinen wird vervollständigt durch eine SP 103-E und eine SP 102-E.

2009
SCREEN PlateRite Ultima 1600IIZ
Die Geschwindigkeit des neuen CTP Belichters ermöglicht es die Produktionskapazität der AGFA Xcalibur VLF, die seit 2004 in Betrieb ist, zu steigern und die Zeiten der Produktion rund um die Uhr von grossformatigen, 100 x 140 cm Druckplatten deutlich zu reduzieren. Die neue SCREEN PlateRite Ultima 1600IIZ verfügt ausser über eine hohe Geschwindigkeit (bis zu 31 Druckplatten /Stunde) über innovative Technologien wie die Plattengravur mittels FM-Raster und Thermal-Laserdioden mit GLV-Belichtungskopf und gewährleistet dadurch eine besonders hoheund zuverlässige Druckqualität.

2010
Neue Homepage

Unsere neue Website gibt einen Überblick über die produktion, die Produkte und einen breiten Ueberblick über unsere Firma.
Hier finden Sie Fotos, Links, Fotogalerien, Dokumente, Nachrichten und Videos: eine Vitrine, die hoffentlich Ihr Interesse und Ihre Neugier über unsere Aktivitäten und unser Unternehmen wecken wird.
2011
Neue Lamina Kaschiermaschine Blackline 1416 SA
Mit dem Kauf der Kaschiermaschine wird die Kartonabteilung der Tochtergesellschaft Corruga SA aufgerüstet.
Die bekannte Lamina Blackline mit der weltweit berühmten Registergenauigkeit produziert bis zu 1500 Bogen in der Stunde und bearbeitet eine Bogengrösse von 1400 x 1600 mm. Inbetriebnahme, Umstellung und Betrieb werden vom einem einzigen Bediener mühelos vorgenommen.
2012
BOBST EXPERTFOLD 110

Mit dem Erwerb einer neuen BOBST EXPERTFOLD 110 wurde das Potential der Abteilung Falten und Kleben beachtlich verstärkt und der derzeit aus einer mit Cartonpack II ausgerüsteten BOST ALPINA 75 II und einer BOBST Domino 90 Matic bestehende Maschinenpark wurde somit erweitert. Dadurch können wir heute auf essentielle Leistungsmerkmale wie grosse Flexibilität, ausserordentliche Produktivität, einen hohen Zuverlässigkeitsgrad, unvergleichliche Benutzerfreundlichkeit und Qualität vertrauen.
 

2012
BOBST ACCUCHECK
Als erste Kartonverarbeiterin in der Schweiz und dritte auf der Welt wendet Fratelli Roda SA, seit Oktober 2012, die ACCUCHECK-Technologie von BOBST an, die zur Inline-Qualitätskontrolle entwickelt wurde. Ist der Kartonzuschnitt einmal in die Faltschachtel-Klebemaschine eingeführt, werden Mängel mit einer ausserordentlichen Geschwindigkeit erkannt: bis zu 80‘000 Verpackungen pro Stunde werden überprüft!

   
2014
SHOP ONLINE FÜR DRUCKERZEUGNISSE UND BÜCHER

E-commerce ist im Trend und wir halten mit, dank dem neuen Fratelli Roda SA Online Shop.
 
2/2015
HEIDELBERG SPEEDMASTER XL 106-6+XL

Die kontinuierliche Modernisierung und Erweiterung unseres Maschinenparks war und ist bei uns stets prioritär. Anfang 2015, um den Kundenwünschen und Bedürfnissen in Bezug auf Qualität und Flexibilität noch besser gerecht zu werden, haben wir in einer hochmodernen Offset-Druckmaschine Speedmaster XL 106-6+L der Deutschen Firma Heidelberg investiert.
   

8/2015
Fratelli Roda SA gewinnt Swiss Packaging Award, Kategorie Design

Fratelli Roda SA gewinnt den Swiss Packaging Award 2015 mit der Bio- und Fair Trade-Schokoladen-Verpackungsserie der Marke Chocolat Stella.

Am 27. August 2015 wurden die Gewinner des Swiss Packaging Awards bekannt gegeben. Mit diesem Award zeichnet das Schweizerische Verpackungsinstitut (SVI) herausragende Leistungen und Verpackungslösungen aus.

Bei der preisgekrönten Verpackung geht es um neun klassische Etuis, welche jedoch durch die Wahl aussergewöhnlichen Papiers, eleganten Designs, sowie gekonnter Veredelung zu einer einzigartigen, raffinierten Verpackungslinie verwandelt wurden.
Foto Adriano Heitmann

 

 

12/2015
Fratelli Roda SA implementiert eine Weltneuheit, mit dem Workflow im Cloud

Fratelli Roda SA ist die erste Druckerei in der Schweiz und zweite weltweit, welche das Workflow-System von Agfa implementiert und getestet hat. Diverse Vorteile sind dank dieser Lösung möglich: Apogee ist immer auf dem neuesten Stand, weniger Investitionen in Hardware vorort sind notwendig und es ergeben sich Energieersparnisse.